Coffee Fellows – Kaffee genießen

Coffee Fellows wurde im Jahr 1999 gegründet, also vor 18 Jahren. Das kreative Motto lautet vereinfacht ausgedrückt: Bagel + Kaffee. Es existieren derzeit ungefähr 110 Standorte. In den Filialen tummeln sich gern Touristen, die nach dem anstrengenden Sightseeing ein Schlückchen Kaffee, Cappuccino oder Nespresso brauchen. Die Bagel werden frisch zubereitet und sind schmackhaft. Der Service ist je nach dem okay. Es war Kathrin Tewes, die kurz vorm Millennium in der bayerischen Landeshauptstadt München die Kaffeehauskette Coffee Fellows in Deutschland ins Leben rief. Die Idee entstand durch einen Urlaub in London, wo sie einen Coffee Shop das erste Mal sah. Damals gab es so etwas kaum noch. Sie wollte gern zusätzlich frisch gemachte Bagels und herzhafte Snacks anreichen. Das Inventar soll edel und gemütlich wirken.

Es soll in den Coffee Fellows Shops wie zu Hause sein, wo man sich wohlfühlt und mit Freunden, Bekannten und Angehörigen in netter Runde eine Tasse Kaffee, heutzutage einen Caramell Macchiato, Cappuccino, Frappé und Nespresso genießt. Frei nach dem Motto: „Feel at home!“ setzt dieser Coffee Shop auf Ausstattung und Bagel. Das Logo ist das Gesicht eines Mannes. Bei der Röstung gilt in dieser Coffee Shop Kette Folgendes: Um die Kaffeebohnen aus den Früchten zu lösen, stehen zwei Methoden zur Verfügung: die trockene und die nasse Aufbereitung. Bei der trockenen Aufbereitung werden die Kirschen nach dem Pflücken zum Trocknen an der Sonne oder in Trocknungsräumen ausgebreitet. In Schälmaschinen werden Fruchtfleisch und Samenhäutchen entfernt. Die trockene Aufbereitung ist einfach und billig und wird vor allem bei den Robusta-Kaffeekirschen angewendet. Der so gewonnene Kaffee erreicht jedoch nicht die Qualitäten der nassen Aufbereitung. Hierbei werden die Kirschen unter fließendem Wasser gereinigt und gleichzeitig vorsortiert. So genannte Entpulper quetschen die äußere Haut und das Fruchtfleisch ab.

Anschließend wird eine Gärung eingeleitet; um noch anhängende Fruchtfleischreste zu entfernen. Nach erneutem Waschen und Trocknen werden die Samenhäutchen in Schälmaschinen abgetrennt. Das aufwändige nasse Aufbereitungsverfahren kommt vor allem beim Arabica-Kaffee zum Einsatz. Oh Filterkaffee, du bist unser Gold! Wo man dich darbietet, werden die Menschen gut und weise! Arabische Weisheit In Nord- und Mitteleuropa wird im Endeffekt Arabicakaffee mit mittlerer Röstung bevorzugt, während in den Mittelmeerländern Italien, Griechenland und der Türkei vor allem dunkel geröstet, koffeinreicher Robustakaffee getrunken wird.

1. Motto: Bagel + Kaffee
2. Standorte: 110
3. Anzahl Mitarbeiter: 30 pro Filiale
4. Gründungsjahr: 1999
5. Coffee Fellows macht Lust auf Kaffee!!!

So kannst Du Kaffee genießen

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *